Wo wir gerade bei Spielen sind … (Bravely Default Fanquietschen)

Ich muss ein Geständnis ablegen. Das drückt mir schon ewig auf der Seele herum und…es muss einfach raus. Also. Seid ihr bereit? Hier kommt es: Ich bin kein alteingesessenes Gamergirl. So, jetzt ist es raus. Puh, bin ich froh, das von der Seele zu haben! 😉

Nein, mal im ernst, ich gehöre wirklich noch nicht lange zur Gemeinde der Konsolenspieler. Das lag zum einen daran, dass meine Eltern mir immer sagten, dass ich, wenn ich einen Gameboy haben will (damals noch DAS Traumdingens schlechthin), ihn mir selbst kaufen muss. Zum anderen lag es an meinem Geiz. Ich hätte Monate gebraucht um den nötigen Betrag zusammen zu kratzen, und dabei hatte ich ständig Angst, dass mir der Gameboy dann doch nicht gefallen würde. Also wuchs ich brav ohne Konsole auf. Dafür spendierte mir mein Vater immer wieder mal, wenn er sich eine Computerzeitschrift kaufte, auch mal eine Zeitung mit einem PC Spiel darauf (meistens war es die Bestseller Games, glaube ich). Das heißt, ich verzockte meine Nächte bei Klassikern wie Indiana Jones und Monkey Island. (Letzteres führte dazu, dass ich später meinen Mann rumkriegen konnte, aber das ist eine andere Geschichte…)

Mittlerweile bin ich ja keine zehn mehr und deshalb durfte im letzten Jahr (nach diversen Ausflügen an die Wii und PS2) eine Nintendo 3DS Konsole einziehen.SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC

Zu dem Zeitpunkt kam gerade das neue Zelda Spiel raus (A Link between worlds) und im Zuge dessen auch diese hübsche Variante des 3DS mit dem Triforce in Schwarz und Gold. Da konnte ich ja nicht anders und musste zuschlagen, nicht wahr? *husthust*

Ich hab mir dann auch gleich eine Tasche besorgt, die, äh, sagen wir mal, einen kitschigen Mädchenteil meiner Seite befriedigt, über den ich ungern rede (ich sag nur Häschen…)SAMSUNG CSCSAMSUNG CSC

Natürlich musste da auch gleich was drangehängt werden. Das ist ganz schlimm, aber ich kann nicht anders. Wenn es nach mir ginge, könnte man alles und jeden mit diesen Handyanhängerchen und Schlüsselbundfiguren vollhängen! (Hier übrigens ein Keychain vom kreativen Duo Guilt Pleasure – wer „In these Words“ noch nicht gelesen hat, sollte einen Blick riskieren ;))

Nach Zelda war ich auf RPGs angefixt und mein Mann war so lieb, mich eines Tages mit Square Enix neustem Spielwunder „Bravely Default“ zu überraschen. Und was soll ich sagen? Ich bin hoffnungslos verliebt und verloren! Da mir die Erfahrung fehlt, kann ich nicht bestätigen, ob das Spiel viele erfolgreiche Kampfsysteme aus den vergangenen Final Fantasy Spielen vereint, wie man es oft im Internet liest. Mir gefällt das System (aus Anfängersicht) einfach super, auch wenn es auf den ersten Blick ein wenig kompliziert erscheinen mag. 

Da ich nicht spoilern will gibt es nur eine kurze Beschreibung zur Handlung. Der Junge Tiz wacht eines Tages in der Stadt Caldisla auf, nachdem er mitansehen musste, wie sein gesamtes Dorf Norende von einem riesigen Abgrund verschluckt wurde. In Caldisla trifft er auf Agnes, eine Vestalin, die dem Windkristall dient, der von einer schwarzen Finsternis eingehüllt wurde, just in dem Moment, in dem Norende verschwand. Die beiden tun sich zusammen, um den Geheimnis der Finsternis auf den Grund zu gehen und den Kristall wieder erstrahlen zu lassen bzw. die drei anderen Element-Kristalle zu schützten und treffen dabei noch auf zwei weitere Verbündete. Genauere Infos zum Kampfsystem, Trailer und weiteres findet ihr auf der Nintendo Seite, genau hier

Ich persönlich bin absolut begeistert – das Kampfsystem ist sehr komplex – jede Figur kann einen Hauptjob und zusätzlich noch die Fähigkeiten eines weiteren Jobs haben (die sind dann aber nicht so mächtig). Die Jobs selbst muss man sich, in Form sogenannter Asterikse erarbeiten (ja, da musste ich auch an den kleinen Gallier denken ;)), und kann dann munter untereinander kombinieren. 

Schön finde ich auch, dass man sein Team aufeinander abstimmen kann und muss. Nur Krieger helfen ebenso wenig wie eine reine Magiertruppe, Piraten, Ninjas etc. Das erfordert anfangs ein bisschen knobeln, aber da man ja nicht alle Asterikse auf einmal bekommt, wächst man gut in die jeweiligen Fähigkeiten und Unterfähigkeiten der Jobs hinein.

Die Charaktere gefallen mir bis jetzt auch ganz gut, auch wenn da noch ein bisschen Platz für Entwicklung ist (ich bin aber auch noch nicht ganz durch). Tiz ist natürlich der Held, Agnés die aufopfernde Vestalin, Edea der Wildfang und Ringabel (dieser Name!) der Schürzenjäger vom Dienst.

Die Welt der Kristalle ist dafür wesentlich detailreicher und komplexer als ich gedacht hätte. Denn nicht alle auf der Welt wollen noch an die Kristalle und deren Vestalinnen glauben, einige Städte stellen sie sogar als Ketzer dar und verfolgen Agnés und ihre Truppe. So kommt es auch immer wieder zu kämpfen, mal mit Feinden, mal mit Bestien und anderen Kreaturen, die zuweilen schon verdammt hart sind.SAMSUNG CSC

Einziger Kritikpunkt bisher ist das Aufladen der Magiepunkte. Anders als die Lebenspunkte, die man durch überall erhältliche Tränke wieder auffüllen kann, regenerieren sich die MG nur, wenn man in Caldisla Rast macht oder wenn man zufällig auf Äther stößt (nicht den aus Thor ;)), der dann 40 MP auffüllt. Das verlangsamt das Spiel oftmals, vor allem, weil man viele der Kreaturen nur durch Zauber schnell und effektiv platt machen kann.

Aber es gibt noch soviel anderes, was mich an diesem Spiel begeistert (Das Artwork! Die Musik! Hach!), das ich gar nicht alles hier aufzählen kann. Unterm Strich kann ich nur sagen, dass ich „Bravely Default“ liebe (liebeliebeliebe!) und es am liebstem jedem mit einer DS-Konsole in die Hand drücken würde. (Ich geh dann mal wieder auf die Suche nach BD Handyanhängern…)

In diesem Sinne 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s